Landesarbeitsgemeinschaft ehrenamtlicher Mitarbeiter im Strafvollzug Bayern e.V.
Ehrenamt-im-Strafvollzug

Neuburg   ||   Neuburg-Herrenwörth


Homepage Regionen Projekt-Bauernhof Aufgaben LAG Info-Broschüre Verein Anschriften Link


Schloss (Neuburg an der Donau)
Foto: Günther Kapaun          


  Ehrenamtliche der
JVA Neuburg und JVA Neuburg-Herrenwörth

suchen immer Gleichgesinnte, die sie bei der Betreuung von Strafgefangenen und in Neuburg-Herrenwörth von jugendlichen Strafgefangenen unterstützen.

Sie erreichen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, eine sehr engagierte und kompetente Gruppe

jeden dritten Montag von 19:00 bis 21:00 Uhr

im

Gemeindehaus der Apostelkirche in Neuburg
Am Graben B 173 1/2
Neuburg an der Donau


Wir brauchen Sie ganz dringend und freuen uns auf einen Kontakt mit Ihnen.

Und ein junger Mensch, der zur Zeit im Gefängnis ist, würde sich ganz bestimmt auch sehr freuen.

Sollten Sie generell an einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Strafvollzug interessiert sein, schreiben Sie uns unter LAG.


Ministerialdirigent Prof. Frank Arloth kam auf ein Match nach Neuburg-Herrenwörth
Donaukurier

Schulleiter besuchen die JVA Neuburg-Herrenwörth


Geschenke für junge Häftlinge

02.12.2009 (Augsburger Allgemeine)
Neuburg |vm| Auch wenn sie Mist gebaut haben, von ihren Familien gemieden werden und fast vergessen sind oder kein Geld haben: An Weihnachten sollen eben jene jungen Leute im Strafvollzug bedacht und mit einem kleinen Packerl beschenkt werden. Auch heuer starten die Gefangenenseelsorge und ehrenamtlichen Helfer in der Jugendjustizvollanstalt Herrenwörth ihre alljährliche Päckchenaktion. Seit vielen Jahren sind Elisabeth Mertl und Guido Weidner dabei. Auch heuer bitten sie mit ihrem Mitarbeiterstab wieder um Spenden.

Auch wenn sie es gerne bescheiden überhört: Elisabeth Mertl begann vor Jahren noch von der Stadtpfarrei Heilig Geist über den Pfarrbrief aus mit der Hilfe für jugendliche Strafgefangene. „Viele von ihnen haben keine Verwandten, oder ihre Familien wollen keinen Kontakt mit ihnen, deshalb soll und kann an Weihnachten keiner leer ausgehen!“ so ihre Devise als ehrenamtliche Helferin in der Einzelbetreuung.

  Auch Guido Weidner, pensionierter Oberstabsfeldwebel und lange Jahre rührig in der Militärseelsorge, ist in Herrenwörth in der gleichen Funktion tätig. Er betreut junge Gefangene im Strafvollzug und weiß wie seine Kollegin, woran es den jungen Leuten an Weihnachten fehlt, nämlich auch am Geld, um sich selbst eine kleine Freude zu machen, oder an einem Geschenkpackerl, in welchem sie einige nahrhafte Dinge finden.

Zwei Tage vor Weihnachten wird beschert
Unterstützt werden die beiden von den beiden Gefängnisseelsorgern Pfarrer Johann Link, früher Kaplan in der Stadtpfarrei St. Peter, und dem evangelischen Pfarrer Christian Anton. „Mit den Spenden aus der Bevölkerung wollen wir wieder 30 bis 40 Pakete schnüren“, plant Guido Weidner. „Lebensmittel wie Wurst, Käse, Kaffee und Obst werden enthalten sein, kein Tabak“. All jene, die keine Arbeit in der JVA haben und demnach auch kein Geld verdienen, können Anträge auf ein Päckchen stellen. „Es gibt oft Flauten, da gibt es kaum Aufträge für die Werkstätten und deshalb auch keine Arbeit“, sagt Weidner.

  Sieben ehrenamtliche Helfer kümmern sich um Gefangene mit Problemen. „Wir könnten noch ein paar mehr sein“, ergänzt Elisabeth Mertl, die sich eine Verstärkung des Teams mit lebenserfahrenen Familienvätern oder -müttern vorstellen könnte.

Zwei Tage vor Weihnachten soll Bescherung sein. Vorher muss aber eingekauft werden. Lebensmittelkonserven mit Schweinefleisch sind tabu, damit muslimische Gefangene nicht leer ausgehen. Bevor aber alles eingekauft und verpackt werden kann, braucht die Gefangenenseelsorge Spenden.

Spenden Konto 400 55131 (Bankleitzahl: 72169756) bei der Raiffeisen-Volksbank Neuburg unter dem Kennwort Weihnachtspakete JVA.


Homepage Regionen Projekt-Bauernhof Aufgaben LAG Info-Broschüre Verein Anschriften Link

[Ihre Meinung und Rückfragen bitte an LAG ]     
© LAG 2012-02-05