Landesarbeitsgemeinschaft ehrenamtlicher Mitarbeiter im Strafvollzug Bayern e.V.


Augsburger Rathaus
Augsburger Gespräche 1999

13. März 1999

Augustana Forum
Im Annahof 6, Augsburg

waren ein Erfolg!
Mit den Augsburger Gesprächen
wollten wir das Spannungsfeld

"Gesellschaft - Strafvollzug"

aufzeigen, zukunftsweisende
Lösungsmöglichkeiten
erarbeiten und zur Mitarbeit anregen.


Homepage Regionen Projekt-Bauernhof Aufgaben LAG Info-Broschüre Verein Anschriften Link

 
Historie: Oder welche Themen wurden im Rahmen der Augsburger Gespräche 1997, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013 bearbeitet?

 


Augsburger Gespräche 1999

Alle - es waren über neunzig Interessierte, Mitglieder, Gerichtspräsidenten, Staatsanwälte und Leiter von Justizvollzugsanstalten, aber auch ehemals Betroffene mit ihren Angehörigen gekommen - die dabei waren, werden es bestätigen: Es waren interessante Stunden mit sehr interessanten Menschen.

Wir stellen uns natürlich die Frage:
Was werden wir mit den gewonnenen Erkenntnissen machen? Wie werden wir das Gehörte umsetzen? Welche Auswirkungen hat das auf den Umgang mit den Gefangenen? Was nehmen wir mit für die Öffentlichkeitsarbeit? Können wir uns noch so unbelastet, so unvoreingenommen bewegen, wie vor der Tagung?

Wohin entwickelt sich der Strafvollzug?
fragte Herr Ministerialdirigent Harald Preusker vom Sächsischen Staatsministerium der Justiz, Dresden, und gliederte sein Referat in Entwicklungen, Tendenzen, denkbaren Auswege und die Auswirkungen auf die ehrenamtliche Tätigkeit in der freien Straffälligenhilfe.

Besonderheiten des Jugendstrafvollzugs.
Das klingt nach Bericht, würde man nur die Überschrift des Referates vom Leitenden Regierungsdirektor Gerhard Lindinger, Leiter der Jugendstrafanstalt Neuburg-Herrenwörth, beurteilen.
Weit gefehlt.
Es war eine Darlegung, aus der die Erfahrung und die Sorge eines für sein Klientel engagierten Leiters sprach, und aus der allen Facetten des heutigen Jugendvollzug erkennbar wurden.
Die Diskussion am Nachmittag war ein Feuerwerk aus Fragen und Meinungen, Gegendarstellungen und Wiedersprüchen, einem gegenseitigen aufeinander Zugehen und harten Forderungen, aber immer mit dem Respekt vor dem anderen.

Auf dem Podium saßen:
Harald Preusker, Ministerialdirigent, Sächsisches Staatsministerium der Justiz, Dresden
Heinz Döschl, Leitender Regierungsdirektor, Leiter der Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech
Gerhard Lindinger, Leitender Regierungsdirektor, Leiter der Jugendstrafanstalt Neuburg-Herrenwörth
Gisbert Rehmet, Regierungsdirektor, Leiter der Justizvollzugsanstalt Kempten

[ Seitenanfang ]

... und dann freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen zu den

Augsburger Gesprächen 2015

**

Interessenten können Vorschläge machen, bzw. sich jederzeit per Mail anmelden.
Jede Art der Mitarbeit ist willkommen.


[ Zurück zum Start] [ Seitenanfang ] [Ihre Meinung und Ihre Rückfragen bitte an LAG-Info ]

© LAG 2013-03-17